Kodi Media Center - Hardware

Hardwareplattform

Unser bestehender Media Center PC sollte weiterverwendet werden können, denn erstens ist er noch nicht sooo alt und zweitens war es auch eine längere Suchaktion, einen PC für das Wohnzimmer so finden, der wirklich kein Geräusch von sich gibt. Theoretisch hätte man den anderen Fernsehern auch jeweils einen PC verpassen können, aber erstens zu teuer und zweitens von den Anforderungen gar nicht nötig.

So fiel die Wahl auf Raspberry PI (www.raspberrypi.org) als Media Player für die Fernseher im MuFu (unser "Multifunktionsraum") und Schlafzimmer. Für ca. 50 EUR bekommt man einen Linux-basierten Rechner, der sogar Videos in 1080p Format abspielen kann. Das ist unschlagbar. Noch besser ist, dass es bereits eine fertige Linux-Distribution (www.raspbmc.com) dazu gibt. Den Fernseher im Wohnzimmer versorgt weiterhin der Media Center, seit Dezember 2014 mit Linux. Auch hier läuft Kodi als Frontend.